Logo DeWall Design
       




Koffer mal anders



Die Bedeutung des Wortes Koffer leitet sich aus dem französischen Wort "Coffre"ab, welches in seiner Bedeutung dem lateinischen Wort "Cophinus" entspricht. Bezeichnet wurden damit Truhen, die zumeist aus Korbgeflecht gefertigt wurden und zudem mit Eisen beschlagen wurden.

Der Koffer, nicht nur zum Verreisen

Nachdem die frühen Menschen mit geschnürten Bündeln reisten, wurden Reiseutensilien während des Mittelalters in riesigen Holztruhen verpackt und mitgenommen. Erst mit der Erfindung der Postkutsche entstanden erste Koffer, die auch für eine Person transportabel waren. Heute hat so mancher noch "Einen Koffer in Paris" oder verliert ihn auf seiner Reise. Wussten Sie zum Beispiel, dass rund 30 Millionen Koffer jedes Jahr auf Flugreisen verloren gehen? Allerdings kann man mit einem Koffer noch viel mehr tun, als ihn zu verlieren. Man kann auch darin wohnen. Dieses wagemutige Vergnügen können sich nämlich beispielsweise Gäste des Hotels "Zum Prellbock" im sächsischen Lunzenau gönnen. Das Kofftel bietet Platz für zwei Personen und ist sogar mit einer Toilette und einem Waschplatz ausgestattet.

Wer nicht gleich in das kleinste Hotel der Welt einkehren möchte und lieber den Ruf der weiten Welt bei sich daheim versprühen will, der findet in unserem Shop neben einer vielfältigen Auswahl an klassischen Kommoden einen ganz besonderen Koffer. Die Kommode "Break out", sorgt nicht nur für Reisefeeling, sondern bietet beispielsweise auch genügend Stauraum für Ihre Urlaubserinnerungen. Sie ist nicht nur in drei unterschiedlichen Größen erhältlich, sondern auch noch auf praktischen Rollen montiert. Wählen Sie einfach in unserem Shop die für Sie passende Größe und gönnen Sie sich ein bisschen Reisestimmung für daheim!

Veröffentlicht am 16.06.2014 09:07 von DeWall Design in der Kategorie News
DeWall Design

4.52 1 5 121